Seven Card Stud Poker Regeln

Wo auch immer Poker gespielt wird, Seven Card Stud ist meistens eine der angebotenen Spiele.

Seven Card Stud Poker ist sowohl in Casinos als auch bei Online Poker Räumen eine populäre Pokervariante. Wo auch immer Poker gespielt wird, Seven Card Stud ist meistens eine der angebotenen Spiele. Seven Card Stud wird am häufigsten in der Limit-Variante gespielt.

Stud Poker bezeichnet im allgemeinen eine Form des Pokerspiels, bei dem die Spieler ihre Karten teilweise offen ausgeteilt bekommen (face up), während die anderen Karten verdeckt sind (face down). Bei Stud Pokervarianten gibt es keine Community Cards, jeder Spieler spielt nur mit seinen "eigenen" Karten.

Bei Seven-Card-Stud teilt der Dealer jedem Spieler insgesamt 7 Karten aus. Zuerst erhält jeder Spieler zwei verdeckte (nur für den Spieler sichtbare) Karten, dann eine offene. Die erste Wettrunde wird damit gestartet.

Nach dieser Wettrunde erhält jeder Spieler 3 offene Karten, wobei nach jeder einzelnen Karte eine neue Wettrunde beginnt. Die siebte und letzte Karte ist wieder verdeckt und die letzte Wettrunde startet. Bei Seven-Card-Stud zählt wie bei den meisten Pokerspielen die beste Pokerhand aus 5 Karten. Der Gewinner ist also derjenige, der die beste 5-Karten-Pokerhand aus seinen 7 Karten bildet.

Typischer Ablauf eines Seven-Card-Stud Spiels:

1) Jeder Spieler setzt einen Pflichteinsatz, das Ante.

2) Jeder Spieler erhält drei Karten. Zwei davon sind verdeckt, eine ist offen. Die erste Wettrunde beginnt, der Spieler mit der niedrigsten offenen Karten eröffnet die Runde, er muss zumindest einen Einsatz in Höhe des Ante bringen. Die anderen Spieler können nun mitgehen, erhöhen oder aussteigen.

3) Alle verbleibenden Spieler erhalten eine weitere offene Karte. Wieder können die verbleibenden Spieler Einsätze bringen oder aussteigen.

4) Die nächste offene Karte wird ausgeteilt. Eine neue Wettrunde beginnt.

5) Die letzte offene Karte wird ausgeteilt. Die 4. Wettrunde beginnt.

6) Alle verbleibenden Spieler erhalten die 7. und letzte Karte, diese wird nun verdeckt ausgeteilt. Die fünfte und letzte Wettrunde wird gespielt.

7) Showdown: alle Spieler, die noch im Spiel verblieben sind, zeigen ihre Karten. Der Spieler, der die beste 5-Karten-Pokerhand aus seinen 7 Karten bilden kann, gewinnt den Pot.

Spielregeln für Texas Holdem Poker, Omaha, Five Card Draw und Razz